Mein Rad bleibt mein Rad

Fahrrad-Codierung

Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als eine halbe Million Räder gestohlen. für die Bestohlenen mehr als nur eine finanzieller Verlust: Ärger, Rennerei - und meist vergebliche Hoffnung auf ein Wiedersehen mit dem vermissten Rad. Im günstigsten Fall wird das Rad wiedergefunden und zur Polizei und zum Fundbüro gebracht. Dort wartete es dann zu oft vergeblich auf seine Besitzer, denn die vom Hersteller eingeschlagene Rahmennummer hilft den Behörden nur bedingt. Sie gibt keinerlei Aufschluss darüber, wem das Rad gehört.
Deswegen setzt der ADFC auf die Fahrradcodierung. Diesen Service bieten neben dem ADFC auch die Polizei und renomierte Fachhändler an.
Bei der Codierung wird ein persönlicher Code auf den Rahmen des Rades aufgebracht. Polizei oder Fundbüro können damit ohne Rückgriff auf eine besondere Datenbank leicht den Besitzer oder die Besitzerin feststellen.
Codierte Räder sind für Diebe keine attraktive Ware, denn die Code-Zeile gibt schnell Auskunft darüber, wem das Fahrrad wirklich gehört. Der Wiederverkauf eines codierten Rades ist ohne Eigentumsnachweis kaum möglich.

Rad-Codierung

Orte und Termine

In Erfurt können Sie ihr Fahrrad in der Selbsthilfe-Werkstatt codieren lassen.
Termine und Möglichkeiten in anderen Städten erfahren Sie bei den ADFC Kreisverbänden.

code
Beispiel für einen Code


© ADFC ; 2011-12-08