Tour 11: Weißensee - Wie die Landgrafen kämpften

Greußen - Weißensee - Leubingen

ALLGEMEINES ZUR STRECKE

Im Wesentlichen flach, schwach bis mäßig befahrene Straßen, wahlweise Feldwege. Keine spezielle Fahrradwegweisung.

SEHENSWERTES

Greußen, Ortsteil Westgreußen Funkenburg (als archäologisches Freilichtmuseum rekonstruierte germanische Wehranlage am Originalstandort
Ottenhausen: Architekturdenkmal Dorfkirche St. Kilian mit Doppelturm
Weißensee: Runneburg mit Museum (größte Landgrafenburg Thüringens, gegr. 1168) Steinschleuder - Blide, Trebuchet - im Burghof (weltgrößter funktionsfähiger Nachbau der historischen Belagerungswaffe), Schaubrauerei im Rathaus - Erinnerung an das älteste bekannt Reinheitsgebot für Bier von 1434, niedergelegt im »Statuta thaberna« (Wirtshausgesetz) von Weißensee.



PDF-FILE

Die Tourenbeschreibung als pdf-Datei finden Sie hier

Fakten

STARTBAHNHOF: Greußen
ZIELBAHNHOF: Leubingen
WEITERE BAHNANBINDUNG bei Verlängerung: Griefstedt, Etzleben, Heldrungen
GESAMTSTRECKE: 20 km
KATEGORIE: leicht
FAHRZEIT: ca. 1,5 Stunden


Spannrad der Steinschleuder

Kirche in Ottenhausen

Grabmal an der Kirchenmauer

Runneburg

Durch anklicken werden die Bilder in einem neuen Fenster groß dargestellt.

BESCHREIBUNG

Vom Bahnhof Greußen durch die Bahnhofstraße bis zur Kreuzung mit der B? (Lindenstraße) fahren, an nächster Kreuzung rechts halten (Wegweiser Niedertopfstedt/Grüningen), weiter geradeaus nach Grüningen, im Ort rechts abbiegen und auf der Landstraße nach Ottenhausen fahren.
Von Ottenhausen entweder weiter Straße nach Weißensee benutzen, oder am Ortsausgang über Feldweg geradeaus nach Süden fahren, dann halblinks halten, bis der »Alte Postweg« parallel zur Landstraße nach Osten erreicht wird. Am Ende dieses Weges erst rechts, dann links zum Ortseingang Weißensee abbiegen.
Der Eingang zur Runneburg be?ndet sich am nordwestlichen Stadtrand und wird bei der Fahrt auf der Landstraße von Ottenhausen aus direkt erreicht; vom Postweg her in nördlicher Richtung (Günstedt/Kindelbrück) durch die Stadt fahren (Einbahnstraßensystem Burgstraße/Marktstraße beachten). Vom nördlichen Ende der Marktstraße nach Osten geht es zum Marktplatz mit der Brauereigaststätte.
Weißensee über die Landstraße in Richtung Kölleda nach Osten verlassen; nach wenigen Kilometern wird Leubingen erreicht.
Die Tour kann von dort noch auf dem Unstrutradweg in Richtung Heldrungen (14 km) fortgesetzt werden; am Weg dorthin liegen die Bahnhaltepunkte Griefstedt und Etzleben.



EINKEHR

Jeweils mehrere Gaststätten in Greußen und Weißensee, Café »Tannenhof«, Ottenhausen, »Zum goldenen Löwen«, Leubingen

FAHRRADREPARATUR

Firma Blume, Greußen, Firma Fiedler, Weißensee

INTERNET-LINKS

www.funkenburg-westgreussen.de Verein Funkenburg Westgreußen e.V.
www.landgrafenstadt.de Stadt Weißensee
www.runneburg.de Runneburgverein Weißensee e.V.

KARTEN-TIPPS

Wander- und Radwanderkarte Kyffhäuserkreis, Kartographische Kommunal Verlagsgesellschaft mbH Nordhausen, ISBN 3-933494-69-9


© ADFC Thr. 2011-12-13