Radwanderroute im Südharz:
Von Ellrich über Werna zum Jägerfleck

(Die Beschilderung wurde in 2017 saniert)

Streckenlänge: 12km
Zum Jägerfleck: 380 Höhenmeter, zurück 50Hm;
gute Alternative zum Harzrundweg-Abschnitt zwischen Ellrich und Werna/Sülzhayn wegen geringerer Steigungen;
vom Jägerfleck aus sind die Orte Rothesütte, Hohegeiß und Benneckenstein zu erreichen (allerdings über Abschnitte auf der B4)

Sehenswertes:
Ellrich: Kleinstadt am südl. Rand des Harzes; https://www.stadtellrich.de/
    Feuerwehrmuseum, Heimatmuseum, Stadttor, Kirche St. Johannis;
Kelle: Naturdenkmal - Einsturzhöhle im Gipskarstgebiet; Abzweig bei Kilometer "3,6" benutzen
Spiegelsches Haus in Werna:. Ehem. Herrenhaus (Fachwerkbau), erbaut 16. u. 17.Jhdt,
    das Bauwerk wartet auf seine Sanierung und eine Nutzung;
    im Park befindet sich die ehrenamtlich geführte Geopark-Informationsstelle,
    s.a. https://www.landratsamt-nordhausen.de/geopark-harz.html

Wegequalität:
Ellrich - Werna: relativ gut befahrbarer Feldweg (sandgeschl., steinig);
Werna - Sülzhayn: auf asphaltiertem Harzrundweg;
Sülzhayn - Jägerfleck: zunächst Asphaltbelag bis Steierberg, dann loser, teilweise grober Schotter und Steigung !!
eine Reparatur der Straße durch die Stadt Ellrich ist geplant;

Einkehrmöglichkeiten:
Diverse in Ellrich, Sülzhayn, Rothesütte, Beneckenstein und Hohegeiß;

Übersichtskarte:                     Ausführlich bei:
   u.a. mit Streckenprofil