Mit Fahrradbügeln aus Poolnudeln

Aktion für mehr Fahrradparkplätze

Wer auf dem Holzmarkt nur schnell einkaufen, ein Eis essen oder ins Kino gehen möchte, kennt die Situation. Wohin mit dem Zweirad?

Wer auf dem Holzmarkt nur schnell einkaufen, ein Eis essen oder ins Kino gehen möchte, kennt die Situation. Wohin mit dem Zweirad? Denn in Jenas Innenstadt und vor allem am Holzmarkt fehlt es an Fahrradstellplätzen. Das hat letztes Jahr auch eine Analyse der Stadt ergeben, doch unternommen wurde seitedem nichts. Also haben wir vor der Critical Mass am 04. August einfach unsere eigenen Fahrradbügeln mitgebracht: Aus Poolnudeln und Holzklötzchen. Ein Fahrrad kann daran daran natürlich nicht angeschlossen werden. Aber für die Passant*innen, die am Dienstag Abend über den Holzmarkt schlendert und die überpünktlichen Teilnehmer*innen der Critcial Mass gab es so einiges zu schauen. Denn Teil der Protestaktion war auch eine Performance. Angelehnt an das Kinderspiel "Stuhltanz" bewegten sich große und kleine Radfahrer*innen mit ihren Rädern um die Pop Up-Fahrradbügel - doch irgendwie waren nie genug für alle da! "Wie bei dem Spiel gilt für Fahrradabstellmöglichkeiten in Jenas Innenstadt: Es sind stets zu wenige Plätze vorhanden," fasst Solveig Selzer vom ADFC und CM-Orgateam das Problem nochmal zusammen. Wir bedanken uns bei den Teilnehmer*innen der Performance und hoffen, dass die Lichtstadt Jena ihre Verantwortung als klimafreundliche Kommune ernst nimmt und in den Haushalt der Stadt auch Geld für Fahrradbügel aufnimmt. Damit die Drahtesel ab nächstem Jahr nicht mehr überall kreuz und quer stehen, sondern ordentlicher, diebstahlsicherer und möglichst wettergeschützt an Fahrradbügel angeschlossen werden können. Auch das ist ein wichtiger Bestandteil einer attraktiven und sicheren Fahrradinfrastruktur. (FN)

05.08.2020 - 8:53

weitere Artikel

Zu Schuljahresbeginn
05.09.2020 | 400 radfahrende Schüler*innen und Lehrer*innen in Jena und in Kahla wurden vor Unterrichtsbeginn vom ADFC Jena-Saaletal mit Snacktüten überrascht.
Aufruf zu Achtsamkeit und Rücksicht
28.08.2020 | Ein unbeteiligter Radfahrer wurde Ende letzten Jahres bei einem Unfall zweier Pkw im Stadtzentrum Jenas getötet. Nun wurde in stillem Gedenken ein Ghostbike als Mahnmal aufgestellt.
Platz für Menschen, statt für Autos!
13.08.2020 | Warum einen Großteil der Fläche für Fahrzeuge verschwenden, wenn es doch so viel schöner geht? Gemeinsam mit zahlreichen anderen Umweltbündnissen stellen wir beim Parking Day genau dies in Frage...