Fahrradklimatest

Jena mit Note 4,0 im Mittelfeld

Im ADFC-Fahrradklimatest 2020 – einer bundesweiten Meinungsumfrage zur Fahrradfreundlichkeit von Städten – erreichte Jena die Note 4,0 und belegte Platz 18 unter 41.

Im ADFC-Fahrradklimatest 2020 – einer bundesweiten Meinungsumfrage zur Fahrradfreundlichkeit von Städten, deren Ergebnisse jetzt vorliegen – erreichte Jena die Note 4,0 und belegte Platz 18 unter 41 Städten von 100.000 bis 200.000 Einwohnern. Gegenüber dem vorigen Test (2018) verschlechterte sich die Stadt in der Note geringfügig (-0,2), rutschte im Städte-Ranking jedoch um 8 Plätze ab.

Gute Noten erhielten besonders die Erreichbarkeit des Stadtzentrums mit dem Rad, die breite Nutzung des Fahrrads in allen Alters- und Bevölkerungsgruppen und relativ wenige für Radfahrer vorgeschriebene Einbahnstraßen. Besonders schlecht bewertet wurden dagegen die mangelnde Berücksichtigung des Radverkehrs an Baustellen, das Fehlen einer modernen Radvermietung und zu schmale Flächen für den Fahrradverkehr.

Im Vergleich zu ähnlichen Städten erreichte Jena bei Oberflächenqualität und Reinigung der Straßen und Wege sowie beim Winterdienst ebenfalls gute Werte trotz mäßiger Noten. Dagegen fielen die vielen Konflikte von Radfahrern mit Fußgängern und die häufigen Fahrraddiebstähle im Städtevergleich negativ auf.

Jedoch wurde im Vergleich zum vorigen Testdurchgang (2018) nur eine von 27 Fragen besser bewertet, 22 Fragen dagegen schlechter. Das Fahrgefühl auf ausgewiesenen Radverkehrsflächen und die subjektiv empfundene zu geringe Breite dieser Flächen zeigten den stärksten Rückgang bei der Bewertung; die Radfreundlichkeit der Ampelschaltungen, der Stressfaktor beim Radfahren sowie das Zuparken von Radverkehrsflächen und Aufstellen von Hindernissen auf diesen wurden ebenfalls deutlich negativer bewertet.

2020 gaben 349 Bürger ihre Stimme beim Fahrradklimatest ab, gegenüber 2018 ein Rückgang von fast 200 Stimmen, da wegen der Corona-bedingten Einschränkungen bei öffentlichen Veranstaltungen keine Stimmen gesammelt werden konnten. Die Umfrage ist auf Grund der Methodik nicht repräsentativ.   

Insgesamt liegt Jena im Städtevergleich noch im Mittelfeld, der gegenwärtige Trend zeigt jedoch klar nach unten. Offensichtlich reicht die in Jena praktizierte Weiterentwicklung des Radverkehrsnetzes in kleinen Schritten langfristig nicht aus. Der ADFC bemüht sich, auf demokratischer Grundlage größere und schnellere Verbesserungen einzuleiten.   17.3.2021 TW

17.03.2021 - 6:29

weitere Artikel

Endlich auch in Jena
04.09.2021 | Zum Weltkindertag, am 20. September 2021, laden wir zu einer Kidical Mass ein, einer bunten Fahrraddemo für Groß und Klein. Start ist 15:00 Uhr auf dem Holzmarkt.
Critical Mass Jena
04.09.2021 | Im September widmet sich die Critical Mass dem Thema: "Fußweg - Fahrrad frei". Start ist wieder 18:00 Uhr auf dem Holzmarkt.
Zum Weltfahrradtag
04.09.2021 | Zum Weltfahrradtag am 03. Juni 2021 hat der ADFC Bundesverband einen Imagefilm veröffentlicht. Eine von 2 Protagonist*innen: Frieda aus dem ADFC Jena-Saaletal.