Große Familien-Fahrraddemo

Kidical Mass erstmals in Jena

Am Wochenende 21./22.03. findet in über 50 deutschen Städten eine Kidical Mass statt, um "Platz da, für die nächste Generation" zu fordern. Auch in Jena fordern wir: Sicheres Radfahren für Alle!

Unter dem Motto "Platz da für die nächste Generation" fordern Kinder, ihre Familien und Freund*innen am Wochenende 21./22. März 2020 in über 50 deutschen Städten bei der Kidical Mass eine stärkere Berücksichtigung ihrer Mobilitätsbedürfnisse im Straßenverkehr. Wir fordern sichere Wege zur Schule, die Kinder selbstständig und ohne Elterntaxi zurücklegen können. Wir fordern angstfreies Radfahren für alle, egal ob 5, 45 oder 75 Jahre alt. Nur eine fahrradfreundliche Stadt ist auch eine kinderfreundliche Stadt!

Macht mit bei Jenas erster Kidical Mass und dreht mit uns eine Runde rund um die Innenstadt. Einmal mitten auf der Fahrbahn des Eisenbahndamms radeln, einmal ganz viele Runden im Kreisverkehr am Felsenkeller drehen - welches Kind (und welche Eltern und Großeltern) möchten sich diesen Spaß schon entgehen lassen? Dann seid dabei am 22.03.2020, 15:00 Uhr geht es auf dem Holzmarkt los. Die Kidical Mass ist eine angemeldete Demonstration, bei der wir mit Polizeibegleitung langsam als Verband auf der Fahrbahn fahren, sodass auch jüngere Kinder schon mithalten können. Die Route umfasst etwa 3,5 km und ist extra so gewählt, dass keine Steigungen oder Straßenbahnschienen passiert werden müssen.

Bei schönem Wetter findet im Anschluss ein gemeinsames Picknick im Paradiespark statt, dafür bitte Snacks und Getränke sowie Decken mitbringen!

Infos zum deutschlandweiten Aktionsbündnis Kinder aufs Rad: https://kinderaufsrad.org/

20.02.2020 - 20:40

weitere Artikel

Zu Schuljahresbeginn
05.09.2020 | 400 radfahrende Schüler*innen und Lehrer*innen in Jena und in Kahla wurden vor Unterrichtsbeginn vom ADFC Jena-Saaletal mit Snacktüten überrascht.
Aufruf zu Achtsamkeit und Rücksicht
28.08.2020 | Ein unbeteiligter Radfahrer wurde Ende letzten Jahres bei einem Unfall zweier Pkw im Stadtzentrum Jenas getötet. Nun wurde in stillem Gedenken ein Ghostbike als Mahnmal aufgestellt.
Platz für Menschen, statt für Autos!
13.08.2020 | Warum einen Großteil der Fläche für Fahrzeuge verschwenden, wenn es doch so viel schöner geht? Gemeinsam mit zahlreichen anderen Umweltbündnissen stellen wir beim Parking Day genau dies in Frage...