Überholabstand

Poolnudelaktion zum Winter Bike to Work-Day

Infolge des milden Winters sind mehr Radfahrer unterwegs, als gewöhnlich. Daher war der bundesweite „Winter Bike to Work Day“ ein willkommener Anlass, für den Mindestüberholabtand zu werben.

Die Karl-Liebknecht-Straße in Jena Ost ist bei Radfahr. berüchtigt wegen ihrer Enge und der hohen Verkehrsdichte. Der Angebotsstreifen auf der Fahrbahn suggeriert eine Sicherheit, die es nicht gibt: rechts lauern unbedacht geöffnete Autotüren, links sorgen eng passierende Pkw oder die Straßenbahn für Schrecken.

Mit Poolnudeln veranschaulichten Aktive des ADFC Jena-Saaletal und der BI „Unsere KarLi“ die Verhältnisse am Freitag im morgendlichen Berufsverkehr: Das Überholen ein. Radfahr. mit dem geforderten Mindestabstand von 1,5 m ist nur möglich, wenn es keinen Gegenverkehr gibt. Die Straßenbahn kann Radfahr. auf der gesamten Strecke zwischen Camsdorfer Brücke und Schlippenstraße gar nicht mit Sicherheitsabstand passieren.

Infolge des milden Winters sind mehr Radfahr. unterwegs, als gewöhnlich um diese Jahreszeit. Daher war der bundesweite „Winter Bike to Work Day“ ein willkommener Anlass, mit der Poolnudelfahrt an das Sicherheitsbedürfnis der Radfahrer auf der Fahrbahn, nicht nur in der besonders engen Karl-Liebknecht-Straße, zu erinnern. (BAK)

15.02.2020 - 11:22

weitere Artikel

Lokal statt Online
29.03.2020 | Die Jenaer Fahrrädläden mussten jetzt – ausgerechnet zu Saisonbeginn – schließen und sind damit in einer prekären Lage. Seien Sie solidarisch und tätigen Sie ihre Einkäufe rund ums Rad vor Ort...
Aufgehoben aber nicht verschoben
13.03.2020 | Auf Grund der jüngsten Entwicklungen zum Coronavirus wird das deutschlandweite Aktionswochende KIDICAL MASS am 21. und 22. März verschoben.
Geführte Radtouren für Groß und Klein
07.03.2020 | 2020 bietet der ADFC wieder ein ganzjähriges Radtourenprogramm an. Die ersten Termine stehen fest...