Mit dem Rad zur Schule

Snacktüten für Rad fahrende Schüler*innen

Zum Beginn des neuen Schljahrs beglückte der ADFC Jena-Saaletal Rad fahrende Schüler*innen mit Snacktüten mit einem dicken "Dankeschön, für's Radfahren!"

Wir haben das diesjährige Jenaer Stadtradeln mit einer Überraschung für Rad fahrende Schüler*innen eröffnet: Am Anger-, Christlichen, Ernst-Abbe-, Otto-Schott-Gymnasium und UniverSaale in Jena, am Leuchtenburg-Gymnasium und am Förderzentrum Siegfried Schaffner in Kahla überreichten wir dick gefüllte Snacktüten. Diese Aufmerksamkeit zauberte selbst den nicht ausgeschlafenen unter den Rad fahrenden Schülern ein Lächeln ins Gesicht und veranlasste die eiligen zu einer Vollbremsung am Hofeingang. Spontane Reaktionen wie „Cool, das sollte es öfters geben“, „Toll, damit ist mein Mittagessen gesichert!“ oder „Radfahren ist doch selbstverständlich, aber vielen Dank!“ freuten uns. Auffällig war: An allen Schulen gab es viel mehr Radfahrer, als Snacktüten. „Das ist eine sehr erfreuliche Erkenntnis, die uns überrascht hat. Grund genug, die Aktion irgendwann mit größeren Vorräten zu wiederholen“ stelle Florian Reinhardt, unser stellvertretender Vorsitzender fest. Der Inhalt der Tüten wurde von den Patentanwälten Oehmke & Kollegen, den Lebensmittelmärkten Rewe – Lobeda Ost, Rewe Winzerla, denn’s Jena, Edeka Jakobi in Jena Ost, von Tegut und der Drogerie Rossmann in Kahla, sowie von einer Reihe von Apotheken großzügig gesponsert. „Schulkinder, die Rad fahren, die unterstützen wir gerne mit Obst, eine tolle Aktion“ meinte Antje Eismann vom Rewe Lobeda Ost. Die Verteilung der Snacktüten war Teil der bundesweiten ADFC-Kampagne „Mehr Platz für’s Rad“  mit der die umweltfreundliche Fortbewegung gewürdigt und ausgeweitet werden soll. Die Würdigung kam vor den Schultoren gut an, keine Frage. Wir würden uns freuen, sie nächstes Jahr zum Stadtradeln oder in der ersten Schulwoche wiederholen zu können. Dann aber mit mehr Tüten!

25.08.2019 - 19:25

weitere Artikel

Wir sind viele!
20.09.2019 | Am 1.10. startet wieder die Critical Mass um 18 Uhr auf dem Holzmarkt. Ziel ist u.a. die Musik- und Kunstschule im Ziegenhainer Tal.
Scheitert Uraltprojekt?
19.09.2019 | Der Stadtentwicklungsausschuss tagte am 18. September 2019 im Freien an und unter der Camsdorfer Brücke, um sich über die geplante Radweg-Querung einen Eindruck zu verschaffen.
Radverkehrsbeirat
18.09.2019 | Stadtverwaltung räumte Fehler bei der Umleitung am Straßenbahn- Übergang Oberaue (Verkehrsgarten) ein - sofortige Überarbeitung