Zeichen für umweltfreundliche Mobilität

17. Juni 2018 - Mobil ohne Auto

Sich nicht für jeden kleinen Einkauf in das Auto setzen, Wochenendausflüge mit der Familie auch mal mit dem Fahrrad machen oder auch zur Arbeit radeln – all das sind kleine Schritte, die jeder tun kann, um dem Klimawandel entgegen zu wirken.

Die Fortbewegung mit dem Fahrrad ist umweltschonend, gesund und macht keinen Lärm, sondern Spaß. Zugleich soll durch die Aktion auf Mängel in der Verkehrsinfrastrukturplanung aufmerksam gemacht werden.

Die Straße muss wieder mehr Platz für alternative Fortbewegung bieten, insbesondere im innerörtlichen Bereich ist dies dringend notwendig.

Wer sich zum einen gern mit dem Fahrrad bewegt und zum anderen für die Stärkung der Radinfrastruktur und der Rechte der Fahrradfahrer einsetzen möchte, ist herzlich eingeladen, am Sonntag, dem 17. Juni 2018 mitzuradeln. Start wird 10 Uhr am Bach-Denkmal auf dem Arnstädter Markt sein. Die Tour führt nach Wechmar und ist familienfreundlich. Radfreunde aus Gotha werden uns dort erwarten.

Kontakt: Thea Vollmer

E-Mail: arnstadt@adfc-thueringen.de

08.05.2018 - 10:21

Weitere Neuigkeiten

20./21. Oktober 2018
17.10.2018 | Auch in diesem Jahr stellen wir wieder auf der sport.aktiv-Messe in Erfurt aus. Der Fokus liegt in diesem Jahr auf Ergonomie, also dem gesunden Sitzen und Bewegen auf dem Fahrrad.
Herbst-Ausgabe
16.10.2018 | Im Oktober ist die neue Ausgabe des Thüringer Pedalritter erschienen. Reinlesen lohnt sich!
ADFC-Landesversammlung 2018
16.09.2018 | Bei der Landesdelegiertenversammlung des ADFC Thüringen am Samstag, den 15. September, wurde mit Karl-Heinz Gröpler aus Nordhausen ein neuer Vorsitzender gewählt. Zum Vorstand stoßen ebenfalls drei neue Gesichter hinzu.
Verkehrsklima
01.09.2018 | Und wie ist Radfahren in Deiner Stadt? Das können Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Teilnahme bei der Umfrage zum ADFC-Fahrradklima-Test vom 1. September bis zum 30. November 2018 beurteilen.
AGFK-Aktion
20.08.2018 | Platznehmen am Steuer, Radio an und schon kann die Fahrt losgehen. Doch gerade bei starkem Verkehrsaufkommen und hohen Temperaturen trägt Autofahren nicht unbedingt zur Entspannung bei. Hier kommen die beruhigenden Mantren der AGFK gerade recht.