Erste Termine stehen fest

Fahrradcodierungen in Thüringen

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen, die Fahrradsaison beginnt – und damit startet auch die Codiersaison beim ADFC Thüringen.

Manch einer kennt den Schreck: Kurz im Laden gewesen und zurück auf der Straße ist das Fahrrad weg.

Um Diebe abzuhalten und im Falle eines Diebstahls eine Rückgabe von aufgefundenen Rädern (oder auch Kinderwagen oder Rollatoren)  zu erleichtern, kann eine Codierung hilfreich sein. In Thüringen finden regelmäßig an verschiedenen Orten Codierungen statt.

So codiert der ADFC Jena-Saaletal am 31. März 2021 erstmals in Rudolstadt und am 12. April 2021 zum ersten Mal in diesem Jahr auch wieder in Jena. Weitere Informationen finden sich auf der Webseite des ADFC Jena: https://adfc-thueringen.de/jena

Auch in Erfurt legt das Codierteam wieder los. Am 21. April 2021 kann man nach vorheriger Anmeldung im Büro (info@adfc-erfurt.de) das Fahrrad codieren lassen.

In Weimar codiert die Polizeiinspektion monatlich ab April 2021. Die genauen Termine stehen noch nicht fest, sind aber in Planung. Interessierte können sich gern telefonisch unter 03 643 / 88 20 dazu informieren.

Auch in Sömmerda sind Fahrradcodierungen geplant. Interessierte wenden sich bitte unter 03 634 / 33 60 bei der dortigen Polizei.

Bei allen Veranstaltungen gelten die Abstands-, Masken- und Hygieneregeln.

Weitere Informationen zur Codierung finden Sie hier: https://adfc-thueringen.de/diebstahlschutz

25.03.2021 - 9:23

Weitere Neuigkeiten

Ergebnisse des ADFC-Fahrradklima-Tests 2020 sind da
17.03.2021 | 230.000 Teilnehmer*innen, 1.024 Städte in der Wertung - so groß war der ADFC-Fahrrad-Klimatest noch nie! 2.788 Thüringer*innen - und damit 30% mehr als 2018! - haben das Fahrradklima in 14 Thüringer Städten bewertet.
Junger ADFC
28.02.2021 | Am 24. März 2021 lädt der junge ADFC Thüringen ab 19.00 Uhr zum digitalen Fahrradkneipenquiz ein...
Sondierungsgespräch
17.02.2021 | Einen Radverkehrsanteil von 12% bis 2025 (und damit eine Verdoppelung gegenüber 2008) sieht das Thüringer Radverkehrskonzept 2.0 vor und enthält auch sonst gute Impulse für die Entwicklung des Radverkehrs im Bundesland.
Radentscheide zeigen Wunsch nach Verkehrswende
17.02.2021 | 42 Fuß- und Radentscheide gibt es bisher in Deutschland, weitere sind in der Gründung – der Trend ist klar: Die Bedingungen für Fußgänger und Radfahrer müssen besser werden. Auch Erfurt und Jena haben sich auf den Weg gemacht.
Sonderprogramm „Stadt und Land“ gestartet
02.02.2021 | Im Sonderprogramm „Stadt und Land“ stellt der Bund den Ländern bis Ende 2023 ca. 657 Mio.€ für den Radwegebau zur Verfügung, 20 Mio. davon für Thüringen. Der ADFC begrüßt diesen Impuls für bessere Radfahrbedingungen.