Treffen der Initiativgruppe

Radweg am Hohenwarte-Stausee

Der Hohenwarte-Stausee soll in Zukunft noch mehr Gäste anlocken, neue touristische Highlights werden geplant. Eine ortsansässige Bürgerinitiative fordert hierfür den Bau eines neuen Weges entlang der Staumauer.

Radfahrer, Wanderer und Skater - Sie alle sollen den geforderten Weg gleichermaßen von der Staumauer zur Lothramühle nutzen können. Um ihrem Anliegen Gewicht zu verleihen, sammelte die "Initiativgruppe Stauseeweg" in den vergangenen Monaten Unterschriften. "Wir sind der Meinung, dass vor oder zu einer Neugestaltung am Thüringer Meer in allererster Linie es einer gut ausgebauten Infrastruktur mit ordentlichen Straßen und Wegen bedarf. Dafür möchten wir uns stark machen", so die Initiatoren.

Nun findet am 13.05.2019, 14.00 Uhr ein Treffen aller Beteiligten statt, um dem Wunsch nach einem neuen Weg noch einmal Ausdruck zu verleihen. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Staumauer Hohenwarte. Es wird um zahlreiches Erscheinen gebeten.

Für Rückfragen: 0172 3969132

[Foto: Bürgerinitiative "Rad- Wander- und Skater- Weges am Hohenwarte Stausee"]

25.04.2019 - 12:00

Weitere Neuigkeiten

Stellenanzeige
18.07.2019 | Für unsere Geschäftsstelle in Erfurt sind wir auf der Suche nach einer/m Referent/in für Öffentlichkeitsarbeit, beginnend ab dem 01.09.2019 für ca. 13 Monate.
Jubiläum 100 Jahre Weimarer Republik
15.07.2019 | Am 11. August 1919 ereignete sich in Schwarzburg Historisches: Reichspräsident Ebert unterzeichnete die Weimarer Verfassung. Das möchten wir 100 Jahre später, am 11. August 2019, feiern - natürlich mit dem Rad!
Infostand
26.06.2019 | Vom 28.-30. Juni findet in Sömmerda der Thüringentag statt. Auch der ADFC Thüringen wird hier präsent sein. Es lohnt sich, vorbeizuschauen!
Von Erfurt nach Eisenach
18.06.2019 | Etwas flottere Radtour für Schüler, Studenten, Azubis und alle, die sich jung fühlen.
#MehrPlatzFürsRad
27.05.2019 | Auch die Aktiven des ADFC Jena-Saaletal sind es leid, zu knapp überholt zu werden. 1,5 Meter ist der Mindestabstand, das scheinen allerdings die wenigsten AutofahrerInnen zu wissen. Höchste Zeit für eine spielerische Aufklärung!