Vortragsabend Verkehrswende "Alle(s) auf’s Rad gesetzt!"

Deutschland befindet sich in der Sinnkrise – das hier erfundene, perfektionierte und maßgeblich ökonomisch relevante Auto wird zum Streitprodukt der Nation. Nicht erst, doch verstärkt durch die Klimakrise wird diskutiert, wie menschen-, gesellschafts- und zukunftsfeindlich der fossile Verbrennungsmotor ist. Bereits heute spürt man Engpässe bei Ressourcen, sauberer Luft und innerstädtischem Raum. Daher gilt es Verkehrsalternativen abzuwägen und zu stärken.

Das Fahrrad stellt dabei eine praktische Alternative dar – ohne Geld für Steuern, Versicherungen oder Benzin auszugeben, kommt man Verkehrsstau-unabhängig von A nach B und tut gleichzeitig noch etwas für die Gesundheit. Doch leider lässt die Förderung in Deutschland zu wünschen übrig. Mit der Gründung des Vereins zum Radentscheid ergreifen engagierte Bürger*innen aus Erfurt die Initiative, den Ausbau der Infrastruktur für sicheren, komfortableren und schnelleren Radverkehr auf kommunaler Ebene stärker in den Fokus zu rücken.

Die derzeitige Dynamik im Thema Verkehrswende möchte die Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen in Kooperation mit dem ADFC Thüringen im Rahmen einer Veranstaltungsreihe bestärken.

Diese umfasst zunächst eine Abendveranstaltung, die als öffentlicher Auftakt geplant ist. Der Weltenradler Thomas Meixner wird einen multimedialen Einblick geben, wie man mit dem Fahrrad ganze Kontinente bereisen kann. Für eine anschließende Diskussionsrunde sind Vertreter des Randentscheids Erfurt geladen. Der Veranstaltungsort ist die Offene Arbeit, Allerheiligenstraße 9 in Erfurt.

Im Frühjahr 2021 ist ein Seminar in Erfurt angedacht, das insbesondere den Radentscheid thematisieren soll. Dabei geht es unter anderem um die Fragen: gibt es bundesweit Erfolge? Welche Schritte erfolgen in der Planung einer solchen Initiative? Wie kann ich das Gelernte in meiner Stadt umsetzen? Was muss ich dabei beachten und wer sind potenzielle Partner*innen? Weitere Themen und Details werden derzeit erarbeitet und zeitnah hier bekannt gegeben.

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an ein diverses Publikum - zwischen Fahrradbegeisterten, politisch Aktiven und Expert*innen ist jede*r willkommen, um sich zu informieren und zu vernetzen.

Datum: 
07. Juli 2020 - 19:30
Ort: 

Offene Arbeit, Allerheiligenstraße 9, Erfurt