Geschäftsstelle

In der Geschäftsstelle des ADFC Thüringen können Sie sich beraten lassen.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle im *Radhaus:
Bahnhofstraße 22, Erfurt
Dienstag: 14 -18 Uhr
Donnerstag: 09 - 13 Uhr
Ansprechpartnerin: Emmi Fischer

Wir helfen Ihnen gern weiter, sei es in Fragen zum Fahrradkauf, bei der Auswahl einer geeineten Radwanderkarte oder bei Problemen der Radverkehrsführung in Thüringen.

Aktive

Neben dem Vorstand und der Vertretung in der Geschäftsstelle setzen sich viele weitere Mitglieder des Vereins aktiv für den Radverkehr ein, vor allem innerhalb verschiedener Arbeitsgruppen.

weiterlesen ...

Landesverband

Der ADFC Thüringen hat seinen Sitz in Erfurt. Einmal jährlich tritt die Landesversammlung an wechselnden Orten in Thüringen zusammen und entscheidet über den Haushalt und eingebrachte Anträge.
Alle zwei Jahre wählt sie außerdem den Vorstand des Landesverbands.

Bundesverband

Der Bundesverband hat seine Geschäftsstelle in Berlin. Höchstes Gremium des Vereins ist die Bundeshauptversammlung (BHV), zu der alle Landesverbände entsprechend ihrer Mitgliederzahl Delegierte entsenden. Die BHV findet jährlich in wechselnden Städten statt und wählt alle zwei Jahre den Bundesvorstand.

Homepage des ADFC: www.adfc.de

Vorsitzender

Dr. Friedrich Franke, Gera
gera[at]adfc-thueringen.de

Zur Person: verheiratet, 2 Kinder,
Aktuelles Bike: Tourenrad
Beruf: Richter am Amtsgericht
weitere Ehrenämter: Vors. ADFC KV Gera-Ostthüringen, Gemeindekirchenrat, Organist, Laienprediger, Aufsichtsrat eines mittelgroßen diakonischen Unternehmens
Radfahren: hauptsächlich im Alltag, gut 2.000 km im Jahr (bei ökologisch sinnvoller Entfernung zwischen Wohnung und Arbeitsplatz wird es eben nicht so viel); Auto ist auch vorhanden; Bahn nutze ich dienstlich, ehrenamtlich

Stellvertretende Vorsitzende

Frieda Nagler, Jena
frieda[a]adfc-jena.de

Zur Person:  25 Jahre als, Leseratte, Hobbyköchin, Balkongärtnerin
Engagement: Critical Masses und andere Protestaktionen in Jena, Radtouren und Kneipenquizze und Co. für den jungen ADFC Thüringen, Betreuung der Social Media Kanäle
Beruf: Promovendin in der Chemie
Lieblingsradroute: Der Wittgensteiner Teil des Ederradwegs
Lieblingsfahrrad: Weißes Tourenrad namens Rosa
Das bedeutet Fahrradfahren für mich: Beste Urlaube, die größte Flexiblität bei alltäglichen Wegen, einzige Art von Ausdauersport, die mir Spaß macht, Packesel
Mein Ziel für den ADFC: Auch in Thüringen eine schlagkräftige Lobby für den Radverkehr zu werden.

Thilo Braun, Erfurt
erfurt[at]adfc-thueringen.de

Engagement: Verbandsentwicklung, Verkehrspolitik, KV Erfurt
Berufliche Tätigkeit: Service Koordinator und Projektentwicklung in der IT
Lieblingsfahrrad: Schauff Sumo
Alltags- und Tourenfahrer. Radfahren ist für mich die preisgünstigste und meiner Gesundheit zuträglichste Form der Fortbewegung. Ich fahre zwischen 7 500 und 8 000 km/Jahr Rad, keine 200 km mit dem Auto (Carsharing), Dienstreisen mit dem Auto nur, wenn die Überprivilegierung des MIVs zu absolut unerträglichen Bahnverbindungen geführt hat.
Mein Ziel: Umweltverbund stärken, eine sozialverträgliche Verkehrspolitik, Rückdrängen des Autos auf eine angemessene Rolle.

Schatzmeister

Volkmar Schlisio, Erfurt
schatzmeister[at]adfc-thueringen.de

Zur Person: verheiratet, 2 erwachsene radelnde Söhne
Beruf: Elektronik-Ingenieur, Betriebsratsvorsitzender
Aktuelles Bike: Trekkingrad für täglich, Hase-Tandem für Touren und Urlaub, Bäckerrad (Opel, ca. 1930) wartet auf Reparatur 
Fortbewegung: Rad: ca. 5.500 km/a; kein privates Auto (manchmal Teilauto); Bahn: Bahncard 25 und oft Nahverkehrsangebote
ADFC: Projektbetreuung, Personal im ADFC, Codierung
Ziel: Verkehrsklima verbessern

BeisitzerInnen

Christine Pönisch, Suhl 
pedalritter[at]adfc-thueringen.de

Privat: 62 Jahre, 2 erwachsene Kinder, wohnhaft in Suhl
Aktuelles Bike: Trekking-Fahrrad (Diamant)
Beruf: Dipl.-Bauing., tätig im Planungsbüro
Fortbewegung: Fahrrad: ca. 4.000 km/Jahr; Bahn: Bahncard 50; Fuß, Ski, Bus: auch ab und zu
ADFC: Pedalritter, Radverkehr und -tourismus in Suhl und Umgebung
Ziel: Gegenseitige Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmer untereinander 

Henning Schwanbeck, Ilmenau
ilmenau[at]adfc-thueringen.de

Beruf: Dipl.-Ing. Elektrotechnik, TU Ilmenau, Universitätsrechenzentrum, wiss. Mitarbeiter
Fahrrad: ca. 10.000 km/Jahr jeden Tag und im Urlaub; Bahn; Auto vorhanden

Dr. Lutz Gebhardt, Ilmenau
tourismus[at]adfc-thueringen.de

Privat: 60 Jahre, 4 erwachsene Kinder, mehrere Fahrräder
Beruf: Dipl.-Ing., Verleger (grünes herz)
Fortbewegung: Fahrrad: ca. 6.000 km/Jahr; Fahrradreisen in aller Welt; Auto privat: ca. 3.000 km/Jahr; Auto dienstlich: ca. 30.000 km/Jahr; Bahn: Bahncard 25
ADFC: FATour
Ziel: Förderung des Radverkehrs

Tanja Ernst-Adams, Erfurt 
erfurt[at]adfc-thueringen.de

Zur Person: 2 Söhne, verheiratet
Engagement: Aktionen und Kampagnen, KV Erfurt, Mitglied im Arbeitskreis Radverkehr der Stadt Erfurt
Beruf: Architektin
Lieblingsradroute: entlang der Soca vom Triglav bis nach Kobarid
Lieblingsfahrrad: Tourenrad
Das bedeutet Fahrradfahren für mich: Lebensqualität, schnelles, variables Fortbewegungsmittel in der Stadt und eine angenehme
Geschwindigkeit in der Freizeit
Mein Ziel für den ADFC: Zugunsten guter Radwege dem ruhenden und dem motorisiertem Individualverkehr Flächen zu entziehen.

Florian Reinhardt, Jena 
jena[at]adfc-thueringen.de

Zur Person: verheiratet, bald 4 Kinder
Engagement: Beisitzer, Kinder- & Jugendarbeit, KV Jena
Beruf: Dipl.-Ing (FH) Chemie an der Universität Jena, Fachingenieur für Analytik & Spektroskopie
Mein Fahrrad: Trekkingrad,
Traum: Ein Hase Pino
Meine liebste Radroute: Radrunde Allgäu (Landschaftlich kaum zu toppen)
Das bedeutet Radfahren für mich: „Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden wie beim Fahrrad.“ (Adam Opel). In diesem Sinne ist das Fahrrad für mich das komfortabelste und auf meinen alltäglichen Strecken auch das schnellste Fortbewegungsmittel.
Mein Ziel für den ADFC: Ich möchte die Kinderund Jugendarbeit des ADFC in Jena und Thüringen weiter voranbringen. Außerdem setze ich mich für mehr Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmer untereinander ein.

Tina Feddersen, Weimar
info[a]adfc-weimar.de

Zur Person: Alltagsradlerin, Konzertgängerin
Beruf: wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bauhaus-Universität Weimar
Engagement im ADFC: Website, Öffentlichkeitsarbeit
Fahrrad: unerschütterliche Gazelle
Fortbewegung: mit Hund zu Fuß oder mit dem Söhnchen radelnd über Weimars Rüttelpiste
Das bedeutet Radfahren für mich: Der Geruch von Heu in der Nase und Wind im Haar - was könnte schöner sein?

Motivation: Die Stadt sollte wieder besser zu uns passen - dafür lohnt es sich zu kämpfen.