Neue Radpiktogramme

ADFC-Forderungen noch schöner umgesetzt

Im vergangenen Jahr setzte der ADFC wichtige Sofortmaßnahmen in der Corona-Krise um. Jetzt vervollständigen Fahrradpiktogramme das Bild.

Der ADFC gab im vergangenen Jahr den Anstoß: Nicht alle, aber immerhin einige unserer geforderten Corona-Sofortmaßnahmen wurden in Eisenach umgesetzt. Unter anderem wurde die Alexanderstraße zwischen Markt und Jakobstraße entgegen der Einbahnrichtung freigegeben. Jetzt machen neue Fahrradpiktogramme auch die Gewohnheitstiere unter den Autofahrern auf diese Veränderung aufmerksam. Ein Beispiel, das Schule machen sollte. Denn inzwischen gibt es ja auf Drängen des ADFC einige freigegebene Einbahnstraßen. Viele davon warten noch auf eine solche Verschönerung.

24.06.2021 - 21:30

weitere Artikel

zum fünften Mal in Eisenach
03.09.2021 | Sowohl in Mühlhausen als auch in Eisenach beginnt am Montag, dem 6.9.21 das Stadtradeln
Im zweiten Anlauf klappt es
24.06.2021 | Wir werden immer mehr und immer sichtbarer. Radverkehr ist in Eisenach auf dem aufsteigenden Ast. Lasst uns dies gemeinsam mit den Organisatoren von "critical mass" feiern.
Neues aus dem Werratal
25.05.2021 | Die Ausschilderung zwischen Oberzella und Berka/Werra und die Schutzstreifen von Oberzella bis Kirstingshof machen Lust auf mehr.