Donnerstag, 26. April 2018 - 17:00

Glücklich Pendeln – mit dem Fahrrad!

Auch in diesem Jahr laden der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) und die AOK Berufstätige wieder dazu ein, vom Auto auf das Fahrrad umzusteigen. In wenigen Tagen startet die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“. Wer sich anmeldet und an 20 Tagen mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, kann neben Fitness und einem guten Gefühl auch tolle Preise gewinnen. Ab sofort können Fahrradpendler sich wieder anmelden unter www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de.

Berufstätige, die zu Fuß oder mit dem Rad zur Arbeit kommen, sind durchschnittlich zwei Tage pro Jahr weniger krank als ihre Kollegen, die das Auto oder den Personennahverkehr nutzen. Gleichzeitig sind sie nachweislich fitter, zufriedener und motivierter. „Wir wollen, dass sich morgens noch mehr Menschen aufs Rad schwingen anstatt routinemäßig ins Auto zu steigen. Die Aktion ist deshalb so erfolgreich, weil sie durch einen kleinen Anreiz eine grundlegende Verhaltensänderung bewirken kann. Zwei Drittel der Teilnehmenden fahren auch nach dem Aktionszeitraum regelmäßig mit dem Fahrrad zur Arbeit“, so Friedrich Franke, Vorsitzender des ADFC Thüringen.

„Mit dem Rad zur Arbeit“ beginnt am 1. Mai und endet am 31. August 2018. Wer sich anmeldet und an 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit fährt – es zählen auch Teilstrecken – kann tolle Preise gewinnen: Reisen, Fahrradzubehör und vieles mehr. Viele Arbeitgeber und Behörden machen mit, so dass Kollegenteams gebildet werden können.

In diesem Jahr werden explizit auch Studierende aufgefordert, das Fahrrad für ihren Weg zur Universität zu nutzen. Aktionszeitraum ist 1. Mai bis 31. Juli. Weitere Informationen zur Aktion „Mit dem Rad zur Uni“ finden sich hier: www.mit-dem-rad-zur-uni.de

Hintergrundinformationen:

Mit der gemeinsamen Initiative „Mit dem Rad zur Arbeit“ haben der ADFC und die AOK seit 2001 fast 2 Millionen Menschen auf das Rad gebracht. Allein im letzten Jahr haben sich bundesweit rund 154.000 Berufstätige an der Aktion beteiligt. Sie legten dabei insgesamt 60,75 Millionen Kilometer zurück und sparten so ca. 11,9 Millionen Kilogramm CO2 ein. Knapp 3.000 berufstätige Thüringer und Thüringerinnen nahmen 2017 an „Mit dem Rad zur Arbeit“ teil.