Thüringer Radroutenplaner

ADFC und TMIL "erfahren" Erfurt

Während einer gemeinsamen Radtour mit dem ADFC Thüringen durch Erfurt stellte Staatssekretär Dr. Klaus Sühl das neue Design des Radroutenplaners Thüringen vor.

Der Radroutenplaner Thüringen, der im vergangenen Jahr über sechs Millionen Mal angeklickt wurde, verfügt nun über neue Karten und eine noch benutzerfreundlichere Oberfläche. Der Radroutenplaner hilft bei der Streckenführung auf den insgesamt 13.000 Kilometer langen Radwegen in Thüringen. Auch die dazugehörige App wurde verbessert. „Die Webseite gehört zu den beliebtesten Thüringens. Damit das so bleibt, haben wir sie angepasst“, so Verkehrsministerin Keller im Vorfeld. „Unser Ziel ist es, dass noch mehr Menschen gerade im Alltag Wege mit dem Fahrrad zurücklegen."

Noch wird das jedoch, gerade in Erfurt, durch fehlende Infrastruktur und das Verkehrsklima erschwert, ist sich der stellvertretende Landesvorsitzende des ADFC Thüringen, Bernhard Deimel, sicher: „Noch ist Erfurt keine Radfahrerstadt: Nicht geöffnete Einbahnstraßen, die Umwege nötig machen oder auch fehlende und zugeparkte Radfahr- oder Schutzstreifen – all das sind Gründe, die die Sicherheit beeinträchtigen und vom Radfahren abhalten. Dennoch werden wir auch sehen, dass bereits viel getan wurde, um die Stadt attraktiv für den Radverkehr zu machen, beispielsweise die Umwidmung der Windthorststraße zur Fahrradstraße. Es ist die Summe der positiven Erlebnisse, die Menschen öfter auf‘s Rad steigen lässt. Der Radroutenplaner als praktisches Instrument für Alltag und Freizeit unterstützt dies.“

(Foto: TMIL)

28.06.2017 - 17:33

Weitere Neuigkeiten

Fest installierte Luftpumpe
14.06.2018 | Die Geschäftsstelle des ADFC Thüringen bietet Interessierten künftig nicht nur Fahrradkarten, Infomaterial und Ratschläge, sondern auch ordentlich Druck auf die Reifen.
Zeichen für umweltfreundliche Mobilität
08.05.2018 | Sich nicht für jeden kleinen Einkauf in das Auto setzen, Wochenendausflüge mit der Familie auch mal mit dem Fahrrad machen oder auch zur Arbeit radeln – all das sind kleine Schritte, die jeder tun kann, um dem Klimawandel entgegen zu wirken.
Frühjahrs-Ausgabe
30.04.2018 | Im April ist die neue Ausgabe des Thüringer Pedalritter erschienen. Reinlesen lohnt sich!
„Mit dem Rad zur Arbeit“ startet am 1. Mai
27.04.2018 | Auch in diesem Jahr laden der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) und die AOK Berufstätige wieder dazu ein, vom Auto auf das Fahrrad umzusteigen. In wenigen Tagen startet die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“.
Studienergebnisse
23.03.2018 | Wird eine Fußgängerzone für den Radverkehr geöffnet, kommt es nicht zu vermehrten Problemen zwischen den Verkehrsteilnehmern. Das zeigt eine gerade abgeschlossene Studie der Fachhochschule Erfurt.