Sondierungsgespräch

Signale für den Thüringer Radverkehr

Einen Radverkehrsanteil von 12% bis 2025 (und damit eine Verdoppelung gegenüber 2008) sieht das Thüringer Radverkehrskonzept 2.0 vor und enthält auch sonst gute Impulse für die Entwicklung des Radverkehrs im Bundesland.

Ein Sondierungsgespräch zwischen Minister Benjamin-Immanuel Hoff, Staatssekretärin Susanna Karawanskij und weiteren Vertretern des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft sowie Vertretern des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) Thüringen macht nun deutlich, dass es dem Ministerium ernst ist mit seinen Plänen. „Ich war wirklich erstaunt über die klaren Signale pro Radverkehr, die uns in diesem Gespräch übermittelt wurden“, resümiert der Vorsitzende des ADFC Thüringen Dr. Friedrich Franke.

Anstoß für die Einladung war eine vom ADFC entwickelte Prioritätenliste für den Bau straßenbegleitender Radwege, die Minister Hoff im November 2020 zugesandt wurde. Das nun erfolgte Gespräch bot dem ADFC die Möglichkeit, seine Erwartungen an erfolgreiche Radverkehrspolitik vorzubringen, und es wurden Positionen zu den Schwierigkeiten des Alltagsradverkehrs, zur Ermittlung von Radverkehrsbedarfen, zu Fördermöglichkeiten und zu kontinuierlichen Abstimmungen zwischen den Akteuren ausgetauscht.

Der Minister kündigte an, den Nachweis der Erforderlichkeit von Radwegen an Bundesstraßen zu erleichtern. Er begrüßte das Programm „Stadt und Land“ des Bundes zum Radwegebau und plädierte für dessen zeitliche Streckung, um den Planungsvorlauf zu ermöglichen. Zudem sollen zeitnah die im Radverkehrskonzept 2.0 vorgesehenen Dialogformate installiert werden, darunter ein regelmäßiger Runder Tisch Radverkehr auf Landesebene. Weitere Gesprächstermine zwischen dem Ministerium wie auch dem Minister selbst und dem ADFC wurden bereits für die kommenden Wochen vereinbart.

17.02.2021 - 18:11

Weitere Neuigkeiten

Gemeinschaftsaktion von AOK und ADFC startet am 1. Mai
30.04.2021 | Ein guter Start in den Tag gelingt – vielleicht – mit einer Tasse Kaffee und – ziemlich sicher – mit Bewegung. Deshalb heißt es auch 2021 wieder: "Mit dem Rad zur Arbeit" oder alternativ rund ums Homeoffice ...
Erfurter Radentscheid
28.04.2021 | Am 5. Mai entscheidet der Erfurter Stadtrat über den von mehr als 12.000 Erfurterinnen und Erfurtern unterzeichneten Radentscheid. Der ADFC Erfurt wertet die Entscheidung auch als Ausdruck der Ernsthaftigkeit von Wahlversprechen.
Bereit für die BUGA
21.04.2021 | In unmittelbarer Nähe zum Büro des ADFC Thüringen und des ADFC Erfurt gibt es eine Radstation, in der leider nicht nur Fahrräder geparkt, sondern gern auch Müll hinterlassen wird. Nun trafen sich fleißige Aktive zum Frühjahrsputz.
Erste Termine stehen fest
25.03.2021 | Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen, die Fahrradsaison beginnt – und damit startet auch die Codiersaison beim ADFC Thüringen.
Ergebnisse des ADFC-Fahrradklima-Tests 2020 sind da
17.03.2021 | 230.000 Teilnehmer*innen, 1.024 Städte in der Wertung - so groß war der ADFC-Fahrrad-Klimatest noch nie! 2.788 Thüringer*innen - und damit 30% mehr als 2018! - haben das Fahrradklima in 14 Thüringer Städten bewertet.