Parlamentarische Veranstaltung

So geht #Fahrradland

Deutschland soll Fahrradland werden, so das Versprechen des im April verabschiedeten Nationalen Radverkehrsplans 3.0. Am 18. Mai veranstaltet der ADFC hierzu eine parlamentarische Diskussionsrunde.

Am 21. April 2021 hat das Bundeskabinett den neuen Nationalen Radverkehrsplan (NRVP) 3.0 verabschiedet. Dieser bildet die Grundlage für die Radverkehrspolitik in Deutschland bis 2030. Er steckt die Rahmenbedingungen ab und definiert die grundsätzlichen Leitlinien für die Radverkehrsförderung in den kommenden Jahren.

Der ADFC hält den neuen NRVP als übergeordnete Strategie des Bundes für eine gute Grundlage für die Radverkehrsförderung. Nun geht es um konkrete Maßnahmen, insbesondere eine nachhaltige Finanzierung sowie eine Anpassung des Rechtsrahmens und den Abbau von Hürden, die den Ausbau einer qualitativ hochwertigen Radverkehrsinfrastruktur erschweren.

Diesbezüglich hat der ADFC sehr konkrete Forderungen ausgearbeitet, die am 18. Mai 2021 im Rahmen einer parlamentarischen Veranstaltung mit Verkehrspolitikerinnen und -politikern zur Diskussion gestellt werden. Unter der Moderation durch die Journalistin Hanna Gersmann diskutieren:

  • Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur
  • Anke Rehlinger, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes
  • Dr. Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag
  • Jill Warren, Geschäftsführerin European Cyclists‘ Federation
  • Ulrich Syberg, ADFC-Bundesvorsitzender
  • Rebecca Peters, ADFC-Vizebundesvorsitzende
  • Ludger Koopmann, ADFC-Bundesvorstand Verkehr

Die Veranstaltung ist öffentlich und kann ohne Anmeldung mitverfolgt werden:

Dienstag, 18. Mai 2021, 18.00 bis 19.45 Uhr, Livestream auf: www.adfc.de/bundestagswahl2021

Die ausführliche Stellungnahme des ADFC zum Nationalen Radverkehrsplan 3.0 gibt es hier: https://www.adfc.de/artikel/nationaler-radverkehrsplan-2030. Am 18. Mai 2021 veröffentlicht der ADFC auf www.adfc.de/bundestagswahl2021 seinen Aktionsplan für die nächste Bundesregierung.

11.05.2021 - 15:42

Weitere Neuigkeiten

Mitgliederversammlung und Vorstandswahl
14.07.2021 | Der ADFC Erfurt hat einen neuen Vorstand. Für die neue Wahlperiode steht das politische Engagement für bessere Radverkehrsbedingungen in der Landeshauptstadt ebenso auf dem Programm wie vielfältige Serviceangebote rund ums Rad.
Halbzeit bei der Gemeinschaftsaktion von AOK und ADFC
28.06.2021 | Es ist Halbzeit bei „Mit dem Rad zur Arbeit“ 2021 - und damit ein guter Zeitpunkt, noch einzusteigen und mitzuradeln.
Ann-Kathrin Schneider ist neue politische Geschäftsführerin des ADFC
24.06.2021 | Mit Ann-Kathrin Schneider bekommt der ADFC eine neue Bundesgeschäftsführerin. Sie wird zusammen mit Maren Mattner ab dem 1. August 2021 die erste weibliche Doppelspitze der ADFC-Bundesgeschäftsstelle bilden.
Gemeinsam für attraktiveren und sicheren Radverkehr
08.06.2021 | Auf Initiative des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft sowie des ADFC Thüringen hat sich am 8. Juni 2021 der „Arbeitskreis Thüringer Radverkehr" konstituiert.
Weltfahrradtag am 3. Juni
02.06.2021 | Der 3. Juni steht ganz im Zeichen des Fahrrads. An diesem Tag ist der Weltfahrradtag, und vielerorts finden Aktionen rund ums Rad statt - von Fahrraddemos über Pop-up-Radwege bis hin zum Gewinnspiel.