Relaunch der Website

Wir haben getüftelt...

Herzlich Willkommen auf der neuen Website des ADFC Thüringen!

Technische Geräte navigieren uns durch den Großstadtdschungel, erinnern uns an Termine und dienen als Zeitvertreib auf langen Bahnfahrten. Und sie können immer mehr. So viel, dass unsere Website nicht mehr mithalten konnte, daher nun grundlegend überarbeitet und an die veränderten Bedürfnisse angepasst wurde. Die neue Website adfc-thueringen.de beinhaltet all die gewohnten Informationen zu Radtouren, Terminen, Angaben zum Verein, Pedalritter und Neuigkeiten. Darüber hinaus wurde sie im responsiven Webdesign entwickelt, sodass sie sich automatisch an jedes Endgerät anpasst, denn viele Menschen nutzen heutzutage Smartphone, Tablet und Computer im Wechsel.

Wir hoffen, dass auch Ihnen die neue Website gefällt! Sollten Sie Fragen oder Anmerkungen haben, richten Sie diese bitte an oeffentlichkeitsarbeit@adfc-thueringen.de. Wir sind gespannt auf Ihre Rückmeldungen!

20.10.2017 - 8:00

Weitere Neuigkeiten

Fest installierte Luftpumpe
14.06.2018 | Die Geschäftsstelle des ADFC Thüringen bietet Interessierten künftig nicht nur Fahrradkarten, Infomaterial und Ratschläge, sondern auch ordentlich Druck auf die Reifen.
Zeichen für umweltfreundliche Mobilität
08.05.2018 | Sich nicht für jeden kleinen Einkauf in das Auto setzen, Wochenendausflüge mit der Familie auch mal mit dem Fahrrad machen oder auch zur Arbeit radeln – all das sind kleine Schritte, die jeder tun kann, um dem Klimawandel entgegen zu wirken.
Frühjahrs-Ausgabe
30.04.2018 | Im April ist die neue Ausgabe des Thüringer Pedalritter erschienen. Reinlesen lohnt sich!
„Mit dem Rad zur Arbeit“ startet am 1. Mai
27.04.2018 | Auch in diesem Jahr laden der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) und die AOK Berufstätige wieder dazu ein, vom Auto auf das Fahrrad umzusteigen. In wenigen Tagen startet die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“.
Studienergebnisse
23.03.2018 | Wird eine Fußgängerzone für den Radverkehr geöffnet, kommt es nicht zu vermehrten Problemen zwischen den Verkehrsteilnehmern. Das zeigt eine gerade abgeschlossene Studie der Fachhochschule Erfurt.