Relaunch der Website

Wir haben getüftelt...

Herzlich Willkommen auf der neuen Website des ADFC Thüringen!

Technische Geräte navigieren uns durch den Großstadtdschungel, erinnern uns an Termine und dienen als Zeitvertreib auf langen Bahnfahrten. Und sie können immer mehr. So viel, dass unsere Website nicht mehr mithalten konnte, daher nun grundlegend überarbeitet und an die veränderten Bedürfnisse angepasst wurde. Die neue Website adfc-thueringen.de beinhaltet all die gewohnten Informationen zu Radtouren, Terminen, Angaben zum Verein, Pedalritter und Neuigkeiten. Darüber hinaus wurde sie im responsiven Webdesign entwickelt, sodass sie sich automatisch an jedes Endgerät anpasst, denn viele Menschen nutzen heutzutage Smartphone, Tablet und Computer im Wechsel.

Wir hoffen, dass auch Ihnen die neue Website gefällt! Sollten Sie Fragen oder Anmerkungen haben, richten Sie diese bitte an oeffentlichkeitsarbeit@adfc-thueringen.de. Wir sind gespannt auf Ihre Rückmeldungen!

20.10.2017 - 8:00

Weitere Neuigkeiten

20./21. Oktober 2018
17.10.2018 | Auch in diesem Jahr stellen wir wieder auf der sport.aktiv-Messe in Erfurt aus. Der Fokus liegt in diesem Jahr auf Ergonomie, also dem gesunden Sitzen und Bewegen auf dem Fahrrad.
Herbst-Ausgabe
16.10.2018 | Im Oktober ist die neue Ausgabe des Thüringer Pedalritter erschienen. Reinlesen lohnt sich!
ADFC-Landesversammlung 2018
16.09.2018 | Bei der Landesdelegiertenversammlung des ADFC Thüringen am Samstag, den 15. September, wurde mit Karl-Heinz Gröpler aus Nordhausen ein neuer Vorsitzender gewählt. Zum Vorstand stoßen ebenfalls drei neue Gesichter hinzu.
Verkehrsklima
01.09.2018 | Und wie ist Radfahren in Deiner Stadt? Das können Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Teilnahme bei der Umfrage zum ADFC-Fahrradklima-Test vom 1. September bis zum 30. November 2018 beurteilen.
AGFK-Aktion
20.08.2018 | Platznehmen am Steuer, Radio an und schon kann die Fahrt losgehen. Doch gerade bei starkem Verkehrsaufkommen und hohen Temperaturen trägt Autofahren nicht unbedingt zur Entspannung bei. Hier kommen die beruhigenden Mantren der AGFK gerade recht.