Aktion für den familienfreundlichen Radweg von der Werra zum Rennsteig

Für mehr Lebenskultur und Steigerung der Attraktivität der Region um Schleusingen setzt sich die Bürgerinitiative „18sind1“ ein. Konkret fordert sie einen familienfreundlichen Radweg zum Rennsteig, parallel der alten Bahnlinie von Kloster Veßra nach Schmiedefeld über
Rappelsdorf, Schleusingen, Hinternah, Schleusingerneundorf durch das Schleuse-, Nahe und Engertal.
Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, startet am Sonntag, den 15.9.2019 um 14.00 Uhr eine Radsternfahrt von Rappelsdorf zum ehemaligen Bahnhof Thomasmühle und zurück zur Wanderherberge „Alter Bahnhof“ nach Schleusingerneundorf.
„Der Süden Thüringens braucht die familienfreundliche Verbindung zwischen Werra und Rennsteig. Es geht nicht nur um den touristischen Effekt. Gerade einheimische und zuzugswillige Bürger schauen auf lebenswerte Rahmenbedingungen“, sagt Kathrin Kern -
Ludwig von der Bürgerinitiative.
Der Aufruf zur Teilnahme richtet sich an Menschen jeden Alters, Familien, Sportbegeisterte, Radfahrer und an diejenigen, die die Region zukunftsfähig machen möchten.


Ablauf Radsternfahrt Sonntag 15.9.2019
Start- und Einstiegstellen:
14.00 Uhr Start Rappelsdorf, Bahnhäuschen
14.15 Uhr Scheusingen, Rehazentrum
14.30 Uhr Schleusingen, Markt
14.40 Uhr Schleusingen, Schwimmbad
15.00 Uhr Hinternah, ehemaliges Rathaus
15.30 Uhr Schleusingerneundorf, Wanderherberge „ Alter Bahnhof“
15.50 Uhr Wendepunkt ehemaliger Bahnhof Thomasmühle
16.00 Uhr Endpunkt Schleusingerneundorf, Wanderherberge „Alter Bahnhof“

Datum: 
15. September 2019 - 14:00
Ort: 

Rappelsdorf Bahnhäuschen