Südthür.: Codier- und Info-Stand

Zum Mini-Ostermarkt im Einkaufszentrum am Steinweg am Samstag, dem 13. April, bietet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club die Codierung von Fahrrädern an. Von 10 bis 17 Uhr steht der ADFC mit Codiergerät, Code-Generator und Info-Stand im Untergeschoss des Einkaufszentrums bereit. Mitzubringen zum Codieren ist unbedingt der Personalausweis und der Kaufbeleg für das Fahrrad oder eine Eigentumserklärung. Die Codierung kostet pro Fahrrad 10 €.

Durch Codierung lässt sich ein Rad jederzeit zweifelsfrei seinem rechtmäßigen Eigentümer zuordnen. Deshalb ist dieser individuelle Code das beste Mittel, um Fahrraddiebe abzuschrecken.

Bei der Codierung wird das Fahrrad mit einer Signatur gekennzeichnet, die in verschlüsselter Form die Wohnadresse plus Initialen des Eigentümers enthält. Auch nach vielen Jahren kann die Polizei den Code entziffern. Selbst bei Umzug oder Verkauf des Rades kann der Eigentümer ermittelt werden. Der Code wird mittels eines Gravier- oder Naglergerätes auf den Fahrradrahmen eingebracht, in der Regel auf dem oberen Drittel des Sattelrohres. Die Graviertiefe im Metall beträgt ungefähr 0,15 Millimeter. Die Stelle wird mit einem Aufkleber versiegelt. Untersuchungen haben gezeigt, dass die geringe Gravier- oder Nageltiefe keine Auswirkungen auf die Stabilität von Stahl- und Aluminiumrahmen hat. Es ist kein Fall eines Rahmenbruchs bekannt, der auf eine Codierung zurückzuführen ist.

Datum: 
13. April 2019 - 10:00 bis 17:00
Ort: 

Suhl, Einkaufszentrum am Steinweg, UG

Kosten: 
Codierung 10 €