Poolnudel-Demo

Mehr Sicherheit dank Abstand

Unter dem Motto #MehrPlatzFürsRad haben Aktive des ADFC Weimar/Weimarer Land erneut mehr Abstand beim Überholen gefordert.

Ausgerüstet mit quietschbunten Poolnudeln, radelten zwei Gruppen am Morgen des 19. September ab 7.30 Uhr durch die Weimarer Innenstadt. Mit ihren 1,5 Metern Länge sind die Poolnudeln gut geeignet, um zu verdeutlichen wie breit der Abstand beim Überholen sein müsste.

Die Rechtsprechung ist eindeutig: Mindestens 1,5 Meter Abstand müssen beim Überholen eingehalten werden. Ist das Fahrzeug ein LKW/Bus oder die zu Überholenden Eltern mit Kindern, gelten sogar 2 Meter. Ein geringerer Überholabstand gefährdet die RadlerInnen immens, ist jedoch täglich – auch in Weimar – zu beobachten.

Die zwei Gruppen des ADFC starteten am Goetheplatz, fuhren gemeinsam zur Steubenstraße und teilten sich dann dort auf, um an verschiedenen Stellen in Weimar ihr Statement zu setzen. Auf aggressives Verhalten anderer VerkehrsteilnehmerInnen stießen die RadlerInnen dabei kaum. Stattdessen wurden sie von einer jungen Frau mit den Worten bestärkt: „Toll, dass ihr euch für dieses Thema einsetzt!“

19.09.2019 - 15:43

weitere Artikel

Nachhaltige Mobilität
28.05.2021 | Weimar bekommt ein kostenfreies Lastenradverleihsystem: Nach knapp einem Jahr Planung, Abstimmung und Konzeptionierung startete am 27. Mai der Weimarer Lastenradverleih WeLa.
Mobilitätswende
08.04.2021 | Erfurt und Jena sind mutig vorangeschritten - nun ist es auch in Weimar an der Zeit für mehr Fahrradfreundlichkeit und einen ersten Schritt auf dem Weg hin zu einer nachhaltigen Mobilitätswende!
Organisierte Radtouren 2021
07.03.2021 | „Während Du Pläne machst, findet gerade - Pandemie statt…“ In Abwandlung eines ähnlichen Spruchs haben wir zwar einiges vor...